Flutschutz-Drehsegment (Ipswich, England)

Ipswich liegt im Südosten von England. Dort wurde dieses Drehsegment als Flutschutz für die Stadt Ipswich eingebaut und trennt den Fluss Orwell von der Nordsee ab.

Der Stahlwasserbauverschluss ist als begehbarer, druckdichter Hohlkörper ausgebildet. An der Rückwand sind die Segmentarme angeschlossen, welche die Lasten über die Drehlager in den Massivbau abgeben. Das Drehsegment wird mittels zweier Hydraulikzylinder in die jeweiligen Stellungen bewegt. In der Betriebsstellung ist der Verschlusskörper nach unten in eine Grube gedreht, um die Schifffahrt auf dem Fluss zu ermöglichen. Um den Flutschutz herzustellen wird das Drehsegment in die Staustellung gefahren. Zur Wartung kann der Verschluss vollständig nach oben geschwenkt werden. Dadurch ist sowohl die Schifffahrt auf dem Fluss als auch eine störungsfreie Inspektion des Verschlusskörpers parallel möglich.

Planungsumfang:
- Drehsegment mit allen Anbauteilen, L.W.: 20 m, Höhe: 8,71 m
- Antriebe inkl. Lagerung
- Drehlagerung
- Verriegelung
- Armierung / Einbauteile
- Begehungen / Wartungseinrichtungen

Objektplanung
Tragwerksplanung
Technische Ausrüstung

px